FDP Ortsverband Ottersberg
Bürgermeisterwahl in Ottersberg am 26.04.2020 Tim Weber Reiner Sterna Wie steht die FDP im Ortsverband Ottersberg zu den beiden Kandidaten? Wie wohl die meisten wissen bin ich, Horst Köntges, im Ottersberger Rat eine fruchtbare Koalition mit der CDU eingegangen. Damit stehe ich nicht automatisch hinter dem Kandidaten der CDU, Herrn Reiner Sterna. Aber ich kenne ihn wohl ein wenig besser, als den Gegenkandidaten der FGBO Herrn Tim Weber. Aber wie unterscheiden sich die bei Beiden in ihren Wesen und Tun. Beide wollen sich sehr Bürgernah zeigen, aber mit unterunterschiedlichen Wegen und Zielen so meine Wahrnehmung Weber möchte gerne mit großer Anleitung und seiner Unterstützung, dass sich die Mitarbeit bzw. Beteiligung der Bürger sich mehr von ihnen selbst entwickelt. Sterna baut da mehr auf das Wissen von dem Begehren der Bürger, die er mit den Jahren bürgernah erfahren hat. Deren Umsetzung mag dann im gegenseitigen Dialog erfolgen. Den Kernort von Ottersberg möchten beide anders bzw. neu gestalten. Hier Ihre Aussagen. Weber: Geplante Bauprojekte wie die Feuerwehrgerätehäuser in Posthausen und Ottersberg sowie die Schulerweiterungen in Fischerhude sowie Posthausen, Krippenbau Otterstedt, ebenso die Hallenbadrenovierung werden zu Ende geführt werden. Danach wird die Konzentration auf Reparatur von Straßen und Fahrradwegen folgen. . . . Mir persönlich liegt die Frage von Treffpunkten und Orten mit Aufenthaltsqualität am Herzen. Ottersberg Kernort nimmt gerade einen guten Weg: Der neu geschaffenen „Raum" im ehemaligen Ateliercafé, die Schulvorplatz- und Schulhofgestaltung des Fördervereins, der Trimm Dich Pfad des TSV Ottersberg, die Turnhalle sowie künftig der Wümmekieker gehen in die richtige Richtung. Ein Anbau bei der Bibliothek würde diese als Aufenthaltsort stärken. Hierbei geht es auch darum, Treffpunkte für ältere Menschen zu schaffen. Während wir, der Gemeinderat, für junge Leute mit dem
Links
Ortsverband Ottersberg
Bürgermeisterwahl in Ottersberg am 26.04.2020                         Tim Weber         Reiner Sterna     Wie steht die FDP im Ortsverband Ottersberg zu den beiden Kandidaten?      Wie wohl die meisten wissen bin ich, Horst Köntges, im  Ottersberger Rat eine fruchtbare Koalition  mit der CDU eingegangen. Damit stehe ich nicht automatisch hinter dem Kandidaten der CDU, Herrn  Reiner Sterna. Aber ich kenne ihn wohl ein wenig besser, als den Gegenkandidaten der FGBO Herrn  Tim Weber. Aber wie u nterscheiden sich die bei Beiden in ihren Wesen und Tun.   Beide wollen sich sehr Bürgernah zeigen, aber mit unterunterschiedlichen  Wegen und Zielen   so meine Wahrnehmung       Weber   möchte gerne mit großer Anleitung und seiner Unterstützung, dass sich die Mitarb eit  bzw. Beteiligung der Bürger sich mehr von ihnen selbst entwickelt.       Sterna   baut da mehr auf das Wissen von dem Begehren der Bürger, die er mit den Jahren  bürgernah erfahren hat. Deren Umsetzung mag dann im gegenseitigen Dialog erfolgen.     Den  Kernort von Ottersberg möchten beide anders bzw. neu gestalten .   Hier Ihre  Aussagen.      Weber:  Geplante Bauprojekte wie die Feuerwehrgerätehäuser in Posthausen und Ottersberg  sowie die Schulerweiterungen in Fischerhude sowie Posthausen, Krippenbau Otterstedt,  ebenso die Hallenbadrenovierung werden zu Ende geführt werden. Danach wird die  Konzentration auf Reparatur von Straßen und Fahrradwegen folgen.               . . .    Mir persönlich liegt die Frage von Treffpunkten und Orten mit Aufenthaltsqualität am  Herzen. Otters berg Kernort nimmt gerade einen guten Weg: Der neu geschaffenen „Raum"  im ehemaligen Ateliercafé, die Schulvorplatz -   und Schulhofgestaltung des Fördervereins, der  Trimm Dich Pfad des TSV Ottersberg, die Turnhalle sowie künftig der Wümmekieker gehen in  die  richtige Richtung. Ein Anbau bei der Bibliothek würde diese als Aufenthaltsort stärken.  Hierbei geht es auch darum, Treffpunkte für ältere Menschen zu schaffen. Während wir, der  Gemeinderat, für junge Leute mit dem AZO einen neuen Treffpunkt geschaffen hab en, haben  wir im E - Werk einen Treffpunkt für ältere Menschen abgeschafft.        Sterna:   Durch den Neubau am Kreisel wird sich das Gesicht des Kernortes verändern und  öffnet den Blickt in Richtung Schule. Wenn wir dann den Schulhof und den Busbahnhof